head MEK Karlsruhe

Anlagenplan und 3D-Ansichten

Der nachfolgende Entwurf beinhaltet weitestgehend die gleichen Motive, die die alte Clubanlage enthielt, also die Bahnhöfe Grötzingen und Durlach, sowie die Bahnstrecken nach Heidelberg, Pforzheim und Heilbronn.

Anlagenentwurf mit Sichtbarkeit der unterirdischen Strecken


Allerdings wurde die Anlage an die neuen Räumlichkeiten angepasst. Die sehr aufwendigen unterirdischen Anlagenteile wurden so weit vereinfacht, dass große Gleiswendel und schwer zu erreichende Schattenbahnhöfe unter der Anlage entfallen können. Stattdessen gibt es einen frei liegenden Abstellbahnhof neben dem Bedienpult. Neben den umfangreichen Gleisanlagen gibt es genügend Platz, um die Anlage interessant zu gestalten.

sichtbarer Anlagenteil


Ansicht des Gleisvorfeldes des Bahnhofs Durlach, das unter der Straßenbrücke der Durlacher Allee (mit Straßenbahngleisen) verschwindet
mit Hilfe der Straßenbrücke kann der Eisenbahntunnel versteckt werden, den es an dieser Stelle in Realität natürlich nicht gibt



Gebäudeensemble des Bahnhofs Karlsruhe-Durlach, das als Modell von der alten Clubanlage existiert und übernommen werden könnte
fünf Bahnsteigkanten und zwei Bahnsteige für die Stadtbahn bilden den Bahnhof Karlsruhe-Durlach



Empfangsgebäude des Bahnhofs Grötzingen
neben dem Bahnhof ist der etwas tiefer liegende Schattenbahnhof zu erkennen



Gesamtansicht der Anlage


Gesamtansicht mit ausreichend Platz für einen großen Bedienstand in der Mitte der Anlage


Haltestelle Hubstraße auf der Brücke, im Vordergrund die Bahnstrecke nach Heidelberg, die in den Schattenbahnhof führt
alle drei Strecken liegen im Bogen und auf unterschiedlichen Höhen



Wendeschleife in Durlach und Haltestelle Hubstraße im Hintergrund
Wendeschleife und Weichenstraße liegen direkt nebeneinander






>> zurück zur ersten Ideenfindung zur Club-Anlage

Modellbahn- und
        Eisenbahnfreunde Karlsruhe e. V.

.
Vereinsheim:
Kaiserstraße 161
76133 Karlsruhe
Kontakt:
E-Mail: info@mek-karlsruhe.de