Wasserschaden

Mitten in unseren Vorbereitungen zum 50jährigen Vereinsjubiläum platzte am 16. Februar 2012 eine Hauptwasserleitung einige Stockwerke über unserem Vereinsheim. Über mehrere Stunden lief das Wasser unbemerkt in großer Menge in unsere Räumlichkeiten und damit auch auf die Clubanlage Durlach-Grötzingen. Die sofort nach der Entdeckung des Schadensereignisses herbeigeeilten Vereinsmitglieder konnten wenigstens einen Teil der Fahrzeugsammlung aus den Schattenbahnhöfen und den Vitrinen bergen und trocknen. Trotz zeitnah eingeleiteter Trocknungsmaßnahmen konnten die Schäden an der stationären Anlage nicht verhindert werden. Die komplette eingebaute Elektronik war zerstört, das Gelände aus Gips und Holz hatte sich mit Wasser voll gesaugt und dadurch an Stabilität verloren. Nach einigen Tagen machten sich Moder und Schimmel breit, sodass uns nur der komplette Abriss der Anlage übrig blieb. Die Fernsehsendung „Eisenbahn Romantik” berichtete über unsere Situation. So konnte der Verein wieder eine neue Unterkunft finden, in der nun wieder ein Neuaufbau stattfinden kann.


Der damalige Fernsehbeitrag ist bei YouTube (www.youtube.com/watch?v=SHAfWeG4rUg) zu finden.